Luxemburg-Liebknecht Wochenende 2013

Wir unterstützen den Aufruf der GenossInnen vom internationalistischen 3A-Bündnis zur Teilnahme an der alljährlichen Luxemburg-Liebknecht Demonstration und 18. Rosa-Luxemburg Konferenz in Berlin. Auch dieses Jahr werden auf der Konferenz international Menschen anreisen und es wird ein breites Angebot an Workshops und Veranstaltungen geben. Auf der Demonstration am Folgetag wollen wir im Antifa-Block Rosa und Karl gedenken. In seinem Aufruf ,,Damals wie heute: Dem deutschen Imperialismus in den Rücken fallen -Der Hauptfeind steht im eigenen Land!'‘ erklärt das 3A-Bündnis:

Im Gedenken an Luxemburg und Liebknecht wollen wir am 13. Januar 2013 gemeinsam auf die Straße gehen. Dabei stehen für uns heute wie zu Zeiten der beiden RevolutionärInnen der gemeinsame Kampf aller revolutionären Linken für eine Gesellschaft ohne Unterdrückung und Ausbeutung im Mittelpunkt. Es ist auch heute noch gültig, was vor fast hundert Jahren bereits aktuell war: Nur in der sozialistischen Revolution kann die alltägliche kapitalistische Ausbeutung überwunden werden. (Weiter…)

Aus Frankfurt besteht die Möglichkeit mit einem Bus für wenig Geld nach Berlin zu kommen.

Wir wollen auch auf zwei Beiträge der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB) hinweisen: [Interview] und [Broschüre]

LL-Party | 12. Januar 2013 | 22 Uhr | Bi — Nuu (Ex-Kato) | U-Bhf.
Schlesisches Tor (Berlin-Kreuzberg)

LL-Demo | 13. Januar 2013 | 10 Uhr | U-Bhf. Frankfurter Tor
(Berlin-Friedrichshain)