Archiv für September 2016

Freiheit für unsere politischen Gefangenen!

Aufruf zur internationalen Solidarität!

„WIR SIND ZWAR ISOLIERT WORDEN, ABER WIR HABEN UNS NICHT EINEN EINZIGEN TAG, EINEN EINZIGEN MOMENT ALLEIN GEFÜHLT….“

Seit dem 17. Juni findet in München der Prozess gegen 10 Genossinnen und Genossen von ATIK und TKP/ML, mit dem Vorwurf der „Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung“ nach §129b, statt. Die Angeklagten sind seit 16 Monaten in Haft. Dieser Fall ist die größte Anklage gegen Revolutionäre der letzten Jahrzehnte in Deutschland! Dabei geht es nicht um konkrete Straftaten, sondern die politische Betätigung in Deutschland für die nicht verbotene TKP/ML ist angeklagt. Der Prozess ist Beispiel für die enge politische und militärische Zusammenarbeit der BRD mit der Türkei Erdogans.

ATIK ist ein Teil des antifaschistischen und antikapitalistischen Widerstands in der BRD, von der antimilitaristischen Mobilisierung gegen den Afghanistan-Krieg, über G8 in Heiligendamm, No-Nato in Straßburg, antifaschistische Mobilisierungen hier gegen deutsche und türkische Faschisten usw. Deshalb wollen wir gemeinsam mit ihnen gegen diesen Prozess mobilisieren und uns über unseren Tellerrand hinaus zum Widerstand migrantischer Organisationen verhalten!

Die Veranstaltung informiert über Hintergrund und Stand des Verfahrens. Zur solidarischen Unterstützung der angeklagten Genoss_innen findet am 28. Oktober vor dem Gericht in München eine Protestkundgebung statt. Von Frankfurt fährt ein „Bus der Solidarität“ – auch darüber wird auf der Veranstaltung informiert.

Veranstaltung zum Thema:
Donnerstag, 29.09.2016 | 19 Uhr | Cafe Exzess | FFM-Bockenheim

Protestkundgebung:
Freitag, 28.10.2016 | München

Solikomitee mit den ATIK-Gefangenen Frankfurt a. M.

Mehr Infos:
- Hintergründe

- Ausführliche Infos zum Prozess

Prozesserklärung

Weg mit den Terrorparagraphen §129a und b!
Freiheit für alle politischen Gefangenen! – Sie müssen raus – jetzt sofort!