Wir sind eine Gruppe von AktivistInnen, die sich zusammengefunden hat, um antikapitalistische, antifaschistische und internationalistische Positionen in Frankfurt/Main in die Gesellschaft zu tragen. Unserem Anspruch nach sind wir keine weitere Gruppe, deren Politik sich lediglich selbstreferentiell der reinen Kritik verschrieben hat, wir verstehen uns also als wesentlich praxisorientierte Gruppe. Die Eckpfeiler unserer Arbeit sind ein revolutionärer und anti-kapitalistischer Begriff von Antifaschismus, das konsequente Arbeiten gegen Rassismus und Nationalismus in der deutschen Gesellschaft, eine internationalistische und antiimperialistische Position zur Kriegspolitik Deutschlands und anderer Staaten des kapitalistischen Zentrums, ein expliziter Klassenstandpunkt auf Seiten der arbeitenden und lohnabhängigen Bevölkerung, die Solidarität mit nicht-staatstragenden feministischen Projekten und Gruppen und ein kritisch-solidarischer Bezug zu linker Geschichte.

Wer unsere Position in ausführlicher Form zu den genannten Themen Antifa, politische Ökonomie und Klassenkampf, Imperialismus/Militarismus, staatliche Repression, Internationalismus, Feminismus und Geschichtspolitik erfahren möchte, kann unser ausführliches Selbstverständnis lesen. Das Papier ist in erster Linie unsere Arbeitsgrundlage, richtet sich als Informations- und Diskussionsangebot also vor allem an an unserer Politik interessierte Personen. Wir freuen uns natürlich über kritisch-solidarische Diskussionsbeiträge von Einzelpersonen und Gruppen.

[Zum Selbstverständnis von Siempre*Antifa Frankfurt im pdf-Format]